hr – blog: Meine ganz persönliche Auseinandersetzung mit Gott und der Welt

Was ist eigentlich Irrsinn?

 oder
Nachrichten aus dem rechts-alternativen Focus
oder
Wenn schon Aufklärung, dann ganz, Herr Dönch
(Zum heutigen Hetz-Artikel im Focus)Wer ihn nicht kennt, Herr Dönch ist der Finanzkolumnist des Focus. In seinem heutigen Hetz-Artikel macht er Stimmung gegen die EU, die gerade das Recht auf ein Konto für jeden EU-Bürger beschlossen hat.
Über die TAZ, die er als links-alternativ und Ober-Europäer beschimpft und die einräumt, dass damit vor allem die ärmeren Länder wie Bulgarien und Rumänien begünstigt werden, ergießt er seinen Spott. (siehe Focus-Artikel)

Die relative neuen EU-Bürger aus Bulgarien sind rund 7 Millionen an der Zahl und erwirtschaften pro Kopf 7300 USD pro Jahr. Bisher das Schlusslicht der EU. Zum Vergleich: Griechenland hat knapp 11 Millionen Einwohner, die rund 27000 USD pro Jahr erwirtschaften (Bruttoinlandsprodukt pro Einwohner).

Die vierzig Millionen ganz neuen EU-Bürger, die wir (und soweit ich den Focus bisher gelesen habe auch das Focus-Team) uns mit der Ukraine in die EU wünschen, erwirtschaften pro Kopf knapp die Hälfte eines bulgarischen EU-Neubürgers oder etwa ein Siebentel eine griechischen EU-Altbürgers.

Wenn es also um die nicht allzu leistungsfähigen Neubürger aus der Ukraine geht, stimmt man beim Focus Herrn Schäuble schon zu, der meint, dass die Kosten kein Problem sind – Oder?

Oder kann das Finanz-Genie des Focus etwa nicht rechnen?


You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed.